Follower

Dienstag, 1. Juli 2014

recycling, plotter und zwillingsnadel.....

kürzlich bekam ich ein paar shirts zum ausschlachten
und dachte mir, eine gute gelegenheit doch nochmal den plotter zu bemühen.
wir sind ja immer noch keine richtigen freunde geworden,
aber wenn es nichts wird, auch nicht so schlimm.



der erste versuch mit flexfolie war grauenhaft.
ich sah keine schnittstellen 
und jagte die folie nochmals durch den plotter


tja, es wurde ein monster der anderen art.
dort wo noch folie sein sollte
war sie nun weg
ich glaube ich muss doch mal den augenarzt aufsuchen


ich hatte ja noch material,
also gleich noch ein versuch....
abermals.... keine schnitstellen zu sehen...
ist das immer so???
so macht das entgittern keinen spaß.

wie auch immer, zwei shirts sind fertig
und wer mich kennt der weiß,
da muss noch was passendes her



klar, ein neutrales röckchen.
ein weiteres plottermotiv wollte ich
 im moment nicht machen,
aber irgendwie musste etwas farbe her


und jetzt frage ich mich wirklich,
warum hat die zwillingsnadel
soooo lange in der versenkung geschlummert.

wann ich mich wieder mit dem plotter
beschäftige steht noch in den sternen,
aber die zwillingsnadel kommt nicht wieder in die versenkung.




ab zum creadienstag, zu link your stuff, zu meitlisache zu kiddikram
und da gehen wir auch noch hin

Kommentare:

  1. Ein schickes Set. Ich sehe auch manchmal die Schnitte kaum, vor allem bei Flexfolie. Da biege ich die Folie dann etwas, dann sieht man die Schnittstellen, weil die Folie etwas abgeht. Und mit dem Bild der Plottdatei am PC geht das Entgittern dann ganz gut.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  2. deine shirts sehen aber klasse aus - vor allem das monster - buuaaa !
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Dein Sommeroutfit ist toll geworden. Hast du vielleicht Lust, es bei meiner Summerkids Linkparty zum Thema "Nähen für Kids" zu verlinken? Ich würde mich sehr freuen.
    Cuchikinds Summerkids Linkparty
    LG Steffi

    AntwortenLöschen